Über den Match

Der Sonntag, 01. Mai 2016, hat sich für die Bears gelohnt: Ein Sieg und viel Selbstvertrauen sind die Belohnung für die Reise nach Ems. Eine solide Defensivleistung sowie eine starke Offensive ermöglichten den Sieg auf nassem Bündner Rasen.

Das Spiel ging turbulent los: Schon den ersten Drive konnten die Bears mit einem Touchdown abschliessen. Wetterbedingt war das Spiel sehr lauflastig, weshalb die Zeit schnell voranschritt und das erste Quarter schon bald vorbei war. Nach dem ersten Seitenwechsel konnten die Bears mit einem weiteren Touchdown ihren Vorsprung auf 13:0 vergrössern.

Ein starker Drive der Lumberjacks endete ebenfalls in einem Touchdown, so stand es kurz vor der Pause 13:7. Im letzten Versuch vor dem Unterbruch ging den Bears die Zeit aus, zu viele Time-Outs hatten sie zuvor nehmen müssen, und so änderte sich am Score vorerst nichts mehr.

In der Pause schafften es die Coaches der Bears, das Team optimal auf die zweite Hälfte einzustimmen. Nachdem die Lumberjacks die Bears mit dem Kickoff an der eigenen 1 Yard-Linie festmachten, gelang den Ostschweizern ein Bigplay mit einem Rush über 99 Yards bis in die gegnerische Endzone. Mit der erfolgreichen Two-Point-Conversion konnten die Bears die Führung auf 21:7 ausbauen.

Und die Bären doppelten gleich nach, mit zwei weiteren Touchdowns in der zweiten Spielhälfte und einer soliden Defensivleistung konnten sie den Sieg ins Trockene bringen, Endstand 33:7.

Nun stehen den Bears weitere harte Prüfungen bevor. Am Samstag, 07. Mai treffen sie auswärts auf die Midland Bouncers. Dort wird sich zeigen, ob sie den Schwung aus den letzten beiden Partien mitnehmen und auch in der Innerschweiz für Furore sorgen können.

Die Bears bedanken sich bei den Lumberjacks für einen sehr herzlichen Empfang und ein großartiges Spiel.

Leave a Reply