Typisches St. Galler Regenwetter und erster Saisonsieg für die Bears

Mit insgesamt 9 Touchdowns und zwei Safeties gelang es St. Gallen, das Spiel schlussendlich mit 63:0 zu beenden. Ein schöner Sieg, welcher nach dem missglückten Saisonstart und zwei überaus knapp verlorenen Spielen, dringend nötig war.

 

Wer am Samstag das Spiel der Bears gegen SFU Phénix miterleben wollte brauchte vor allem eines: Warme, wasserdichte Kleidung. Denn wie es schon das ganze Jahr über während den Trainings geregnet hatte, öffneten sich auch an diesem Tag die Schleusen des Himmels über St. Gallen und dem Gründenmoos.

Doch die Zuschauer wurden für ihr Kommen belohnt. Ab der ersten Spielminute diktierte St. Gallen das Geschehen auf dem Platz. Schon nach wenigen Minuten konnten die Bears einen Touchdown erzielen, und es sollte nicht der Letzte sein.

Durch einige unglückliche Fumbles (Ballverluste) der Phénix und einer bärenstarken St. Galler Defense kam die Ostschweizer Offensive immer wieder in guten Feldpositionen auf den Platz. Diese nutzten sie eiskalt aus, und so stand es zur Halbzeit bereits 42:0 für die Gastgeber.

Und auch nach der Pause ging das Spiel weiterhin nur in eine Richtung. Das Spiel war geprägt von wenig Fouls und erwartungsgemäss viel Laufspiel. Mit insgesamt 9 Touchdowns und zwei Safeties gelang es St. Gallen, das Spiel schlussendlich mit 63:0 zu beenden. Ein schöner Sieg, welcher nach dem missglückten Saisonstart und zwei überaus knapp verlorenen Spielen, dringend nötig war.

Die Bears bedanken sich bei den Phénix für ein faires Spiel, allen Helfern und beim Publikum, welches trotz Kälte, Wind und Regen zahlreich erschienen war.

Das nächste Heimspiel der St. Gallen Bears findet am 21.05. um 18:00 Uhr auf der Sportanlage Stachersholz in Arbon statt. Der Eintritt ist frei.

Leave a Reply